Ritter-von-Traitteur Mittelschule

Angebote im Bereich Lernen

Buchführung

 

 

Informatik

 

 

Lernwerkstatt

Die Lernwerkstatt Mathematik an der Ritter-von-Traitteur Schule ist ein Raum, in dem verschiedenste Materialien zum Lernen zur Verfügung gestellt werden. 

Dazu gehören einerseits Sachen, mit denen Mathematik handlungsorientiert erfahrbar gemacht werden kann wie z.B. Meterstäbe, Gewichte, Waagen, Winkelschienen für Flächenmodelle, geometrische Körper und Körpernetze. Weiterhin werden in der Lernwerkstatt mathematische Lernspiele und auch Lernzirkel gesammelt. Grundsätzliches Ziel aller Bemühungen ist, die Schüler zu vermehrter Eigenständigkeit im Lernen zu führen.

Die eingerichtete Lernwerkstatt eröffnet viele Möglichkeiten und Chancen für eine sinnvolle Unterrichtsgestaltung, die stichpunktartig folgenderweise umrissen werden können:

Durch das Material, mit dem die Schüler tatsächlich handeln und praktisch arbeiten können, werden mathematische Inhalte besser begreifbar.Es ist nun leichter möglich, durch Lernspiele den Unterricht auflockern und dadurch die Freude an Mathematik zu fördern. Schüler lernen bei der Beschäftigung mit dem Material mit Spaß und manchmal auch nebenbei, so dass sie manchmal fast nicht merken, dass sie gerade eigentlich eine fordernde Lernaufgabe lösen.Übungsphasen können mit dem Material handlungsorientierter gestaltet werden.Durch Rücknahme von Lehrerzentriertheit des Unterrichts und Materialzentriertheit der Aufgabenstellung wird die Eigenständigkeit im Lernen erhöht. Dadurch werden für die Lehrkräfte Zeit und Ressourcen frei, die Schüler auf ihrem Weg zu begleiten und zu beraten. Deshalb eignet sich die Arbeit in der Lernwerkstatt besonders zur individuellen Förderung.

 

Schüler helfen Schülern

Neben vielen weiteren Förderangeboten gibt es an der Ritter-von-Traitteur-Schule auch ein Tutorensystem. Hier helfen Schüler höherer Klassen (meist M9 und M10) jüngeren Schülern der 5. bis 7. Klasse in den Hauptfächern Mathe, Deutsch und Englisch.

Den jungen Schützlingen hilft die individuelle Betreuung, um vorhandene Lücken aufzuarbeiten oder sich z.B. intensiv auf den Besuch einer M-Klasse vorzubereiten. So werden über 15 Wochen hinweg die Kinder ein Mal pro Woche eine Stunde lang unterrichtet. Die Kurse finden an den verschiedenen Wochentagen ungefähr in der Zeit von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr statt und werden in Kleingruppen von ein bis drei Schülern abgehalten.

Auch die Tutoren selbst profitieren von diesem Schüler-Schüler-Unterricht. Zunächst einmal verdienen sie sich natürlich eine kleine Aufbesserung des Taschengeldes. Die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Thema ihrer „Schüler“ festigt zudem den Stoff für die eigene Arbeit. Denn erst wenn man es anderen erklären kann, hat man es wirklich begriffen. Am Ende des Kurses bekommen die Tutoren außerdem noch eine Urkunde, die sie ihrer Bewerbungsmappe beifügen können.

 

 

Internetcafé

InternetcafeDas Internetcafé kann von allen Schülerinnen und Schülern unter Aufsicht durch eine Lehrkraft genutzt werden.

 

 

 

 

 

Schülercafé

schlercafe
Die AG Schulcafé wendet sich an Schüler/innen von der 6. bis 10. Klasse, die die Arbeitsabläufe und die Organisation eines Café-Betriebes kennen lernen wollen.  Jede/r Mitarbeiter/in hat einmal pro Woche (Montag bis Donnerstag) im Schulcafé Schichtdienst (45 bis 60 Min.) und hilft bei Schulveranstaltungen mit.  Am Ende eines Schuljahres erhält jede/r Mitarbeiter/in ein Zertifikat.

Ritter-von-Traitteur-Mittelschule · Egloffsteinstraße 43 · 91301 Forchheim
Fon 09191 - 65151 · Fax 09191 - 64143 · E-Mail: mail(at)traitteur-schule.de
Impressum · Datenschutz · Haftungsausschluss